Internetpräsenz weltwärts

Sicherheitshinweise für Begegnungsprojekte

Standards im weltwärts-Programm

Nicht jedes Land und jede Region ist für weltwärts-Begegnungsprojekte geeignet. Welche Sicherheitshinweise bei weltwärts gelten, können Sie hier nachlesen.

Aus Sicherheitsgründen von der Förderung ausgeschlossen sind Projekte, die in bestimmten Ländern stattfinden sollen:

  • Nordafrika: Ägypten, Algerien, Libyen, Sudan
  • West- und Zentralafrika: Burkina Faso, Guinea, DR Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Sierra Leone, Tschad, Zentralafrikanische Republik
  • Ostafrika: Burundi, Madagaskar, Simbabwe, Somalia
  • Naher Osten: Irak, Jemen, Syrien
  • Mittelamerika: Haiti, Honduras, El Salvador, Guatemala
  • Südamerika: Venezuela
  • Südasien: Afghanistan, Bangladesch, Pakistan
  • Ozeanien: Papua Neuguinea

Bitte beachten Sie zudem die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes. Sollten Sie einen Austausch mit Partnern aus diesen Ländern planen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Projekte in einigen Ländern sind teilweise von der Förderung ausgeschlossen. Wenn Sie ein Begegnungsprojekt in einem dieser Länder planen, nehmen Sie bitte ebenfalls Kontakt zum Team der weltwärts-Begegnungen auf:

Aserbaidschan, Äthiopien, Georgien, Indien, Indonesien, Kamerun, Kenia, Kosovo, Libanon, Mexiko, Nicaragua, Palästinensische Gebiete, Philippinen, Senegal, Tunesien, Türkei, Ukraine, Uruguay

Dauer der Antragsprüfung

Bei einem aus Sicherheitsgründen teilweise gesperrten Land müssen Sie mit einem längeren Bearbeitungszeitraum im BMZ rechnen, da der Antrag gegebenenfalls zusätzlich vom Auswärtigen Amt geprüft wird.