Internetpräsenz weltwärts

Ziele der Förderlinie

Projekte Globalen Lernens

Die Förderlinie weltwärts-Begegnungen fördert den entwicklungspolitischen Jugendgruppenaustausch zwischen Deutschland und Ländern des Globalen Südens.

Das Bild zeigt eine Theaterperformance von ca. 12 Mädchen und Jungen auf einer Bühne. Sie sind schwarz gekleidet. Im Vordergund hocken sie gebückt auf der Bühne, die Jugendlichen im Hintergrund halten sich an den Händen.
Deutsch-Südafrikanische Theaterperformance zum Nachhaltigkeitsziel 12: Verantwortungsvoller Konsum. Foto: Gerhard Lück

Die Projekte haben für die Teilnehmenden zum Ziel, ihre interkulturellen und globalen Kompetenzen im Sinne eines „Weltbürgertums“ herauszubilden und zu fördern. Projektpartner haben durch die Förderlinie die Möglichkeit, langfristige und gleichberechtigte Partnerschaften aufzubauen, Kompetenzen von Multiplikatoren zu stärken, sowie Strukturen des Jugendgruppenaustausches zu festigen.

Desweiteren sollen die Begegnungsprojekte zur Umsetzung und Bekanntmachung der UN-Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 beitragen. Durch die Charakteristik der Begegnungen als Projekte Globalen Lernens erlangen die Teilnehmenden differenzierte Bilder und Vorstellungen über die jeweils beteiligten Partnerländer sowie den Globalen Süden und den Globalen Norden.